Diversität

Wir gehören alle unterschiedlichen Gruppen an, die durch Ethnizität, Geschlecht, sexuelle Präferenz, sozio-ökonomischen Status, körperliche Fähigkeiten, Religion, politische Überzeugungen, oder andere Ideologien bestimmt werden. Aber keine dieser Gruppen macht uns jeweils ganz aus. Wir sind alle individuell und einzigartig.

Kultur

“Jede Kultur kann als Antwort auf die Frage verstanden werden, was schön, wahr und gerecht ist – und wie man das erreichen kann“ Cammilleri, C. Les conditions de l’interculturel 1990, transl. AR

Identität

Unsere persönliche Identität basiert auf Gruppenzugehörigkeiten und der Summe unserer sozialen Rollen und Statuspositionen; was wir jedoch daraus machen, ist jeweils einzigartig. In unterschiedlichen Situationen positionieren wir uns diesen Zugehörigkeiten und Rollen gegenüber auf unterschiedliche Weise.

Kulturschock

Alle Menschen können bei der Interaktion mit einer Person oder einem Objekt aus einer anderen Kultur Kulturschockerfahrungen machen. Bei Kulturschocks wird die Sicht, die wir auf den/die Andere/-n haben, herausgefordert, aber auch, was wir fühlen und wie wir uns selbst wahrnehmen.

Interkulturell

In interkulturellen Situationen interagieren unterschiedliche kulturelle Modelle oder Muster miteinander. „Interkulturalität“ gründet auf Interaktionen, Prozesshaftigkeit und Wandel.

Interkulturelle Kompetenzen

Interkulturelle Kompetenzen sind Fähigkeiten, Einstellungen und Wissensbestände, die eine Person dazu befähigen, unvoreingenommen auf Unerwartetes zuzugehen. Kontrollverlust in Situationen kann als Möglichkeit zu lernen verstanden werden und Perspektivenveränderungen werden möglich.

SpanierInnen sind stolz und selbstgefällig. EngländerInnen sind affektiert. Deutsche sind peinlich genau und diszipliniert, und FranzösInnen sind arrogant …“ Viele Stereotype werden von Generation zu Generation weitergegeben oder sind in Mode. Sie zeigen meist nur, wie ignorant jemand ist. Unterschiedliche ethnische Hintergründe oder religiöse Ansichten verstärken einen wechselseitigen Mangel an Verständnis über die Grenzen Europas hinaus oder mit Bezug auf ImmigrantInnen. Wie oft wird deutlich, dass EuropäerInnen nicht zwischen Islam und Islamismus unterscheiden können? Der beste Weg, Vorurteile zu bekämpfen, ist interkulturellen Dialog zu ermöglichen…

Europäische Kommission, 2008, transl. AR